Schuljahr 2019-20

Abschied von unseren Großen

Am 25. und 26. Juni haben wir die Eulenklasse 4a und die Marienkäferklasse 4b verabschiedet. Bei den Eulen stand alles unter dem Motto "Mit Abstand die Besten", was auf den weißen T-Shirts und extra angefertigten Masken zu lesen war. Die coolen schwarzen T-Shirts der Marienkäfer waren mit "AK (Abschlussklasse) 2019-20" und allen Namen bedruckt. Morgens wurden die Kinder von der Eule und dem Marienkäfer in Form von großen Folienballons am geschmückten Schultor begrüßt. Nach der ersten halben Stunde in der Klasse, in der Erinnerungshefte und Unterschriften ausgetauscht wurden, ging es auf den oberen Schulhof. Dort wurden die Kinder von Frau Ehrt erwartet, die ihnen die Geschichte vom kleinen Glück vorlas und im Namen der Patenklassen 2a und 2b "Das kleine Glück" zusammen mit einer Postkarte des Patenkindes überreichte. Unsere Chorleiterin Gaby Bayer-Ortmanns verabschiedete sich mit einem Lied auf Abstand und einem kleinen Geschenk von den neun Chorkindern der beiden Klassen. Zu Beginn der Hofpause überraschte das OGS-Team alle OGS-Eulen und OGS-Marienkäfer mit einer Diashow und einem Abschiedsgeschenk. Nach der Pause ging es dann weiter mit dem Quiz zur Grundschulzeit. Frau Kirstein, Frau Winkler, Frau Müllenmeister, Frau Ehrt, Frau Klos, Frau Mandelartz und Frau Thöneböhn hatten leider nicht die geringste Chance gegen die 4a und die 4b, die beide mit dem überragenden Ergebnis von 10:0 gewannen. Nach der Übergabe von Abschiedsgeschenken - herzlichen Dank dafür :-) - wurde es Zeit für die Zeugnisse. Nach dem Lied "Wir sagen euch tschüss" wurden die Eulen- und Marienkäferkinder unter llautem Trommeln, Pfeifen, Rasseln und Applaus durch das große Tor aus der Schule gejagt. Hinter dem letzten Kind stiegen die Eule und ein Marienkäferballon in die Luft. Nun sind alle Eulen und Marienkäfer ausgeflogen. Wir wünschen Ihnen erholsame und schöne Sommerferien sowie einen guten Start an den weiterführenden Schulen!

 

 

 

 

Am 24. Juni wurden die Erst-, Zweit- und Drittklässler mit ihren Zeugnissen in die Sommerferien entlassen. Alle Schülerinnen und Schüler erhielten an diesem Tag eine Urkunde für die tollen Leistungen in den letzten Wochen und Monaten. Homeschooling und Präsenzunterricht sind erstmal geschafft! Die letzten beiden Schultage gehören der Eulenklasse 4a und der Marienkäferklasse 4b, von denen wir uns verabschieden müssen.

 

Unsere Bundesfreiwilligendienstleistende Luca Celmer hat in mühevoller Fleißarbeit Spielesäckchen für unterwegs für alle Schulkinder vorbereitet. Auf unserer Homepage können die Kinder sich ein Video ansehen und finden Spielanleitungen. So erfahren sie, wie sie aus den Materialien einen schönen Zeitvertreib herstellen können.

Eine tolle Idee! Vielen Dank, Luca! Wir werden dich vermissen!!!

 

 

Der letzte Monat vor den Sommerferien ist angebrochen. Jetzt heißt es DURCHHALTEN:

im Präsenzunterricht, im Lernen auf Distanz und in der Notbetreuung.

Dabei soll ein bisschen Nervennahrung helfen, die an den nächsten Präsenztagen auf den Tischen unserer Schülerinnen und Schüler liegen wird.

Vielleicht kommt das eine oder andere Bonbon auch zuhause bei den Eltern an!?

Auf dem Spazierweg an der Halde ist eine Steinschlange ist unterwegs... Vielleicht kannst du ihr beim Wachsen helfen? Viel Spaß dabei und lieben Dank ans OGS-Team für die kreative Idee!

 

 

Die ersten Regenbögen sind da!

 

Vielleicht kommen mit den Schulkindern ab dem 7. Mai noch viele bunte Bilder dazu!? :-)

 

Die Schule bleibt leider auch nach den Osterferien vorläufig geschlossen.

Mit den neuen Arbeitsplänen beginnt auch für die Kinder die nächste Zeit im Homeschooling. Eine besondere Aufgabe soll die Welt in dieser schwierigen Zeit etwas bunter machen. Wir hoffen, dass jedes Kind einen

 

Regenbogen gegen Corona

 

malt und ihn zuhause ins Fenster hängt. Vielleicht hängen bald auch viele bunte Regenbögen in unserer Schule...

Ein Gruß an unsere Schulkinder und ihre Familien!!!

(Zur Aufmunterung und zum Start in die Osterferien!)

Schulschließung

Seit dem 16. März und mindestens bis zum 19. April ruht der Unterricht an allen Schulen in NRW wegen der Corona-Pandemie. Das hat es so noch nie gegeben. Die Kinder sind mit Arbeitsplänen und -material versorgt und müssen nun zuhause lernen. Nur wenige besuchen derzeit die Notbetreuung, so dass es sehr still in und um unsere Schule herum ist. Die Klasse 4b konnte die begonnene Radfahrausbildung nicht beenden. Die Klassen 3a und 3b mussten die für den 25. bis 27. März geplante Klassenfahrt zur Burg Monschau absagen. Unabhängig von der Dauer der Schulschließung müssen bis zu den Sommerferien auch alle weiteren Klassenfahrten, Ausflüge und Projekte mit außerschulischen Partnern abgesagt werden. Damit fällt neben dem Vorlesewettbewerb der Drittklässler auch die lange herbeigesehnte Zirkuswoche im Mai aus. Wir freuen uns schon jetzt auf den Nachholtermin Ende Oktober.

Aber es gibt auch Schönes zu berichten: unsere Kinder aus der Notbetreuung und Frau Klos verdienen ein großes DANKESCHÖN, denn sie haben in mühevoller Kleinarbeit und mit viel Motivation das Netz unserer Mini-Arena geflickt.

Wir hoffen sehr, dass wir uns bald gesund und munter wiedersehen, damit unsere Schule wieder ein lebendiges Haus des Lernens ist!

Radfahrausbildung

Unsere "Großen" sind bei Verkehrssicherheitsberater PHK Esser und PHK Bücken vom Bezirksdienst in die Radfahrausbildung gestartet. Dabei hielten sie bei Dauerregen und Wind tapfer durch. Das gilt auch für die Eltern und Großeltern, die als freiwillige Helfer an der Straße standen.

Während die 4a die Radfahrausbildung bereits erfolgreich absolviert hat, kam bei der 4b die Schulschließung dazwischen. Leider kann die 4b nicht mehr fertig ausgebildet werden.

Wir wünschen trotzdem allen Viertklässlern eine gute und sichere Fahrt!

Meerste Alaaf...

... hieß es an Fettdonnerstag (20. Februar). Die Karnevalszeit ist eine jecke Zeit an unserer Schule. Alle Kinder und das ganze Team kamen einfallsreich verkleidet. Alle Lehrkräfte waren passend zum Überthema "Disney" verkleidet. Hier sah man z.B. Mary Poppins, Minnie Mouse oder auch die Panzerknackerin in der Schule umherflitzen. Bei den Kindern war von A wie Aschenputtel bis Z wie Zauberer alles dabei.

Für die Füchse (1a) und Pinguine (1b) war es das erste Karnevalsfest an der Schule. Sie haben gemeinsam mit ihren Patenklassen, den Mäusen (3a) und den Elefanten (3b), gefeiert. Als erste Stärkung gab es für alle Kinder frisch belegte Brötchen,  die schnell vertilgt waren. Und natürlich durften Süßigkeiten nicht fehlen, die von den Kindern mitgebracht wurden.

In beiden Klassenräumen hatten alle viel Spaß. Die Mäuse und Füchse haben gemeinsam Mumienwickeln gespielt und Stopptanz zu passenden Karnevalsliedern getanzt. Die Elefanten und Pinguine haben ihre Karnevalsfeier ebenfalls mit Stopptanz abgerundet. Fotos von all den tollen Kostümen wurden auch nicht vergessen.  Und dann hat es auch schon geklingelt und es hieß „Ab auf den Schulhof, zur großen Karnevalsfeier!“.

Nach der Hofpause führte dann "Mary Poppins" (= Frau Ehrt) nach einem kräftigen „GGS ALT-MERKSTEIN ALAAF“ durch ein tolles Programm, zu dem alle Klassen etwas beitrugen. Es wurden Witze erzählt, Sketche aufgeführt, es wurde gesungen, getanzt und gelacht. Zur Belohnung durften alle in Mary Poppins' große Reisetasche greifen und ihren "Orden" mit nach Hause nehmen.

Um 10:30 Uhr wurde der Schulschluss mit einem erneuten kräftigen „GGS ALT-MERKSTEIN ALAAF“ eingeläutet und alle Kinder wurden in das karnevalsreiche Wochenende entlassen.

Beißt der?

Im Januar bekamen unsere Zweitklässer Besuch von Bella und Luis, die mit ihnen den sicheren Umgang mit Hunden trainierten.

Rund um das Sicherheitstraining beschäftigten sich die Kinder der 2a und der 2b mit dem Thema "Haustiere" und hatten auch welche zu Besuch in der Schule.

 

Wir bedanken uns bei unserem Förderverein für die Spende an die Bürgerstiftung Herzogenrath, die das Sicherheitstraining "Kind & Hund" (Beißt der ?) ermöglicht.

Europa

Im Sachunterricht haben sich die Drittklässler mit dem Thema "Europa" beschäfigt. Nach der Bearbeitung eines Plans, in dem es um Länder, Hauptstädte, Flaggen, Karten, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr ging, erstellten die Kinder in kleinen Gruppen Plakate zu europäischen Ländern. Am Ende präsentierten sie diese ihren Mitschülern und erhielten viel Lob. Allen Eltern, die bei der Materialsuche geholfen und dadurch die Kinder bei der Erstellung ihrer Plakate unterstützt haben, danken wir herzlich!

Brezelgang

Am 20. Januar war es wieder so weit.

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Merkstein 1633 e.V. führte ihren traditionellen Brezelgang durch.

Nach einem kurzen Besuch im 2. Schuljahr zogen die Schützen weiter durch Merkstein. Zum Programm im Kinderheim St. Hermann-Josef waren auch Mitschüler*innen eingeladen. Alle freuten sich, als die Schützen dann endlich am Sommerweg ankamen, wo sie bereits sehnsüchtig von den Kindern der GGS Alt-Merkstein erwartet wurden.

 

 

Advent

In der Adventszeit wurde in allen Klassen wieder fleißig gebacken und gebastelt. So strömte fast täglich ein köstlicher Duft durch den Altbau. Allen Eltern und Großeltern, die dabei geholfen haben, ein herzliches Dankeschön!

Am 17. Dezember (3a) und 18. Dezember (3b) fanden die Adventsfeiern der Drittklässler statt. Für ihre Gäste hatten sie ein kleines Programm aus Liedern, Musikstücken, Tänzen und Gedichten einstudiert.

Advent in den ersten Schuljahren

Die Adventszeit ist eine besondere Zeit, natürlich auch in der Schule. Die Klassen sind weihnachtlich geschmückt. Dieses Jahr wurden Kerzen und Sterne für das Fenster gebastelt. In der Klasse hingen Weihnachtsbäume, die mit Wasserfarben von den Schülern und Schülerinnen gemalt worden sind. Zudem gab es einen Adventskranz und selbstverständlich einen Adventskalender.

Jeden Morgen in der ersten Stunde wurde im Morgenkreis gemeinsam gesungen und ein Kapitel der Adventsgeschichte „Rund um die Welt zur Weihnachtszeit“ vorgelesen. Dabei begleiteten die Schüler und Schülerinnen die drei Hauptfiguren auf ihrer Weihnachtsreise. Max, Anna und der Wichtel fliegen auf einem Teppich rund um die Welt und lernen jeden Tag ein anderes Land mit seinen besonderen Weihnachtsbräuchen kennen. Im Anschluss an das Vorlesen wurde in der Klasse gewichtelt und das Kind des Tages durfte die nächste „Türe“ des Adventskalenders öffnen. Zum Abschluss der morgendlichen Adventsstunde bearbeiteten die Kinder dann ihr Begleitheft zur Lektüre.

Am 9. Dezember fand der Back- und Basteltag der Pinguine statt, am 10. Dezember der der Füchse. Hierbei wurden die Klassen in Kleingruppen von jeweils ungefähr 8 Kindern eingeteilt, die dann mit großartiger Unterstützung der Backeltern die gestifteten Teige in leckere Plätzchen verwandelten. Es wurde ausgerollt, ausgestochen, gebacken und verziert was das Zeug hielt. Während die Kleingruppen in der Schulküche tätig waren, konnten die restlichen Kinder in der Klasse die Weihnachtsgeschenke für die Eltern basteln und weitere weihnachtliche Bastel- und Malangebote nutzen. Natürlich wurden am Ende des Tages die ersten Plätzchen gemeinsam gegessen. Die Restlichen gab es dann täglich im Laufe der verbleibenden Schultage.

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien wurde die Adventsgeschichte zu Ende vorgelesen und die restlichen „Türen“ des Adventskalenders geöffnet. Im Anschluss daran fand eine Spielezeit statt, in der Füchse und Pinguine ihre mitgebrachten Spiele gemeinsam spielen konnten. Hierbei gab es dann auch die letzten Weihnachtskekse. Um 10.45 Uhr durften dann alle in die Weihnachtsferien!

 

Theater Aachen

Am 15. (Klassen 1 und 3) und 20. November (Klassen 2 und 4) besuchten wir das Theater Aachen. Die Kinder ließen sich von Mogli uns seinen Freunden im "Dschungelbuch" begeistern. Die Premierenbesucher wurden sogar mit Luftballons verabschiedet.

Wir bedanken uns herzlich bei unserem Förderverein für die finanzielle Unterstützung des Ausflugs.

 

 

 © Theater Aachen

Martinsfest

Am 8. November fand unser Martinsfest statt - zum letzten Mal am Schulvormittag. Die Kinder zogen mit ihren bunten Laternen zur Kirche, wo Gemeindereferent Mario Hellebrandt sie begrüßte. Die anschließende Martinsfeier wurde von den Kindern des dritten Schuljahrs mit dem Lied "Lichterkinder" und Fürbitten mitgestaltet. Nach dem letzten Martinslied mit leuchtenden Laternen in der dunklen Kirche ging es zurück zur Schule, wo bereits fleißige Mütter mit Kakao und Kinderpunsch bereit standen. Danke für die gute Verpflegung - auch an unseren Förderverein! Anschließend wurde noch ein riesiger Weckmann in jeder Klasse geteilt. Für 2020 übernimmt ein "Martinskomitee" die Planung eines Martinszugs.

Bahnanlagen sind kein Abenteuerspielplatz!

 

Am 7. November war es wieder so weit. Die Drittklässler hatten Besuch von der Bundespolizei. Neben der Information über die Aufgaben der Bahnpolizei wurden sie vor allem über Gefahren sowie sicheres Verhalten an Bahnanlagen aufgeklärt. Dabei war der Trickfilm "Olis Chance" besonders eindrucksvoll.

Nach der Theoriestunde im Klassenraum ging es an die Bahnanlage vor der Schule, um das Gelernte dort zu festigen.

 © Deutsche Bahn

 

 

 

Für unsere Aktivitäten in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik wurden wir im Oktober 2013 von der Initiative "MintZukunftSchaffen" als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde bereits im Jahr 2016 erneuert. Am 30. Oktober 2019 erhielten wir die Ehrung zum dritten Mal.

Wir freuen uns - auch auf die nächste MINT-Woche 2021!

Nach den Herbstferien haben wir unsere Anfangszeiten geändert.

Die 1. Stunde geht ab jetzt um 8 Uhr los.

Die Frühstückpause verlängert sich dadurch auf 10 Minuten.

 © Pixabay

Lernplaner

 

Seit Beginn des Schuljahrs 2019/2020 werden die Kinder im Fach Mathematik in besonderer Weise ans eigenaktive Lernen herangeführt. Die mathematischen Themenbereiche werden dabei in Lernpläne integriert. Die Schüler*innen bearbeiten diese jeden Montag und Mittwoch in der zweiten Stunde, an den sogenannten M-Tagen. Sie wissen durch die Wahl der Wochentage, dass an den M-Tagen das Fach Mathematik an der Reihe ist. Auf dem Lernplan finden die sie die jeweiligen Hefte und dazugehörigen Seiten, die sie bearbeiten sollen. Die Themen des Lernplaners werden vorher im Unterricht von den Lehrkräften eingeführt. In den Lernplaner-Stunden haben die Schüler*innen die Möglichkeit diese Unterrichtsinhalte selbstständig zu üben, zu wiederholen und zu festigen. Bei Fragen können sie die Hilfe der Lehrkraft in Anspruch nehmen. Hierbei fungieren die Lehrkräfte als Lernberater*innen.

Im zweiten Halbjahr werden die Lernplaner auch im Fach Deutsch eingeführt und an den D-Tagen (Dienstag und Donnerstag) bearbeitet.

Am 29. August  fand unsere Einschulungsfeier statt. Die Kinder der Fuchsklasse 1a und der Pinguinklasse 1b sowie ihre Eltern wurden im Anschluss an einen ökumenischen Einschulungsgottesdienst von Frau Ehrt auf dem unteren Schulhof begrüßt. Gestaltet wurde die Feier durch ein kleines Programm der (Paten-) Klassen, des Schulchors und der OGS-Kinder. Nach dieser tollen Begrüßung ging es mit den Klassenlehrerinnen für die 1. Unterrichtsstunde in die Klassenräume. Die Verpflegung der wartenden Eltern mit Kaffee und Kuchen übernahmen wie gewohnt der Förderverein unterstützt von Eltern des zweiten Schuljahrs.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Grundschule Alt-Merkstein - aktualisiert 03.08.2020