OGS-Geschichte

Das Konzept der Landesregierung und der Erlass zur Einführung der OGS wurden im September 2003 erstmals in der Lehrerkonferenz beraten und diskutiert. Anschließend begann das Kollegium mit der Entwicklung eines Ganztagskonzeptes für unsere Schule.

Wir verstanden die OGS als Chance, die Schule in ein ganztägig offenes Haus des Lernens umzugestalten, das pädagogische und gesellschaftliche Aufgaben erfüllt.

Eine im Dezember 2003 vom Schulträger durchgeführte Bedarfsabfrage ergab einen Bedarf für ca. 20 Ganztagsplätze.

In der Lehrerkonferenz vom 4.12.2003 sprach sich das Kollegium einstimmig für die Einführung der OGS aus. Die Schulkonferenz fasste am 20.01.2004 den Beschluss, die Stadt Herzogenrath mit der Antragstellung für investive Mittel zur Einführung der OGS zu beauftragen.

Für die Grundschule Alt-Merkstein konnte im Januar 2004 der „Verein betreute Schulen e.V.“ der AWO Aachen-Land als Träger gewonnen werden.

Mit dem Fachbereich 4 der Stadt Herzogenrath wurde vereinbart, ein Raumnutzungskonzept mit Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen zu erstellen.

Eine zweite Abfrage im März 2004 ergab eine ausreichende Anzahl von Kindern für die Einrichtung von zunächst einer Gruppe in der OGS.

Die Schulkonferenz verabschiedete am 29.03.04 einstimmig das Ganztagskonzept der Grundschule Alt-Merkstein.

 

Zum Schuljahr 2004/05 wurde die OGS Alt-Merkstein eingeführt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Grundschule Alt-Merkstein - aktualisiert 28.06.2020