Schuljahr 2014-15

Ein Hoch auf die Viertklässler

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien kam auch der Sommer zurück. Nach dem Gottesdienst für die Viertklässler und ihre Familien in der Pfarrkirche St. Willibrord fand wie jedes Jahr auf dem Schulhof unsere bunte Abschlussfeier des Schuljahres mit der Verabschiedung der Viertklässler statt.
Die Lieder und das Stabpuppenspiel lieferten einige Stichwörter, um gemeinsam auf ein ereignisreiches Schuljahr 2014/15 zurückzublicken: Theater, Musical, Lesewoche, MINT-Woche, Ausflüge, Klassenfahrt sowie Sport.
Bevor sich die Viertklässler mit dem Lied "Alte Schule, altes Haus" von ihrer Schule verabschiedeten, ließen sie sich mit ihrem selbst umgetexteten Lied "Ein Hoch auf uns" , das alle noch vom WM - Sommer 2014 kannten, selbst hoch leben.
Mit Eis und den Zeugnissen ging es anschließend in die Sommerferien.

(06/2015)

"Kleiner Rabe Socke" muss noch viel lernen

Kurz vor Beginn der Sommerferien lud der Chor wieder in das Forum der Europaschule Herzogenrath ein. Die Chorkinder und die Instrumentalgruppe hatten mit ihrer Leiterin Gaby Bayer-Ortmanns und einigen Mütter fleißig geprobt und brachten das nunmehr schon fünfte Musical in Folge zur Aufführung.
In dem unterhaltsamen Musical lernt der kleine Rabe, dass man mit Höflichkeit und Freundlichkeit im Leben weiter kommt.
Dieses Stück bereitete nicht nur den zahlreich erschienenen Eltern und Familien im Forum viel Freude, sondern auch den Senioren im Seniorenzentrum St. Josefhaus in Asdorf.

(06/2015)

Kinder wollen Wissen - Rotary Club Aachen Charlemagne fördert Naturwissenschaften

Auch in diesem Schuljahr förderte der Rotary Club Aachen Charlemagne den Forscherkurs "Kinder wollen Wissen" für alle Zweitklässler unserer Schule.

Jeden Donnerstag führte Andrea Ewert mit Kleingruppen Versuche zu den Themen Farben, Strom und Schall durch. Hier konnten die Kinder unter Anleitung selbst Versuche durchführen und so naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten erkennen und beschreiben. Vielen Dank an Andrea Ewert und den Rotary Club!

(05/2015)

 

MINT - Woche (20. bis 25. April 2015)

Nach den Osterferien fand unsere zweite MINT-Woche statt. Wieder wurden für eine Woche die Klassenverbände aufgelöst und elf jahrgangsübergreifende Gruppen 1-2 und 3-4 gebildet. Angebote externer Anbieter ergänzten die über einhundert vom Kollegium vorbereiteten Lern- und Versuchsstationen.

Beim Angebot der AWA lernten die Erst- und Zweitklässler viel über Regenwürmer und Asseln. Stromkreise bastelten die Dritt- und Viertklässler am Exploregiomobil. Vier Mädchen und vier Jungen aus den beiden vierten Klassen wurden von Michael Mosler von IBM in das Programmieren von LEGO Mindstorm Robotern eingeführt.

Als neuer außerschulischer Lernort kam in unserer zweiten MINT-Woche zum Continuum Kerkrade das Energeticon Alsdorf hinzu. Hier lernten die Dritt- und Viertklässler viel über fossile und erneuerbare Energien.

Den Abschluss der Woche bildete wieder der MINT-Präsentationstag, an dem die Kinder den zahlreichen Besuchern Experimente vorführten und erklärten. Und zur Stärkung gab es im vom OGS-Team geführten MINT-Café leckere Waffeln und Getränke.

(04/2015)

Unsere Fußballteams 2015

Die Teams haben in diesem Schuljahr teilgenommen am

- Turnier für Grundschulen der Stadt Herzogenrath an der Europaschule Herzogenrath

- Eurode Turnier der Gesamtschule Kohlscheid

- Actimonda - Alemannia - Cup für Grundschulen der Städteregion Aachen (Finalrunde der letzten 6 Teams auf dem Tivoli)

Unsere erste Mädchenmannschaft.

(04/2015)

Turnhalle wird zum Orchester-Proberaum

Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie die Turnhalle betraten. Alles war vorbereitet für die Aufführung des Stückes „Die 9. Sinfonie der Tiere“ sowie eine Instrumentenschau, in der Ramona Köhler den Kindern alle Instrumente vorstellte.

Nun schon zum dritten Mal war die Theaterproduktion Nimmerland bei uns zu Gast. Der Schauspieler Kris Köhler hatte die Aufgabe, als Nachwuchsdirigent Karawan ein eigenes Orchester zusammenzustellen, um in Berlin Beethovens 9.Sinfonie aufzuführen.

Dass die Künstleragentur für schwer vermittelbare Musiker ihm Tiere als Musiker schickte, machte die Aufgabe nicht leichter. Am Ende schaffte er es aber dann doch, die Proben erfolgreich abzuschließen und den vierten Satz, auch als Europahymne bekannt, gemeinsam zu spielen.
In dem lehrreichen und äußerst kurzweiligen Stück lernten die Kinder nebenbei einiges über die Instrumentengruppen in der klassischen Musik, die Sitzordnung eines Orchesters und auch etwas über das Leben von Ludwig van Beethoven.
Aufmerksam und gespannt verfolgten die Kinder, wie der Schauspieler nicht nur den Dirigenten spielte, sondern abwechselnd in dreizehn Tierrollen schlüpfte.

In der Instrumentenschau vor und nach der Aufführung konnten alle Kinder die ausgestellten Instrumente ausprobieren und im Nu hatte man das Gefühl, Musikern im Orchestergraben beim Einspielen zuzuhören.

(03/2015)

Na klar, wir trennen unseren Müll!

Beim Mülltonnen-Wettrennen, das Heike Stiller von der AWA durchführte, lernten die Zweitklässler das richtige Trennen von Müll in die verschiedenfarbigen Behälter. Und Spaß hat es auch gemacht.

(01/2015)

Lesen macht Spaß

Wenn sich morgens Kinder mit bunten Eintrittskarten im gesamten Schulgebäude auf den Weg zu verschiedenen Räumen machen, dann ist das ein untrügliches Zeichen dafür, dass wieder Lesewoche ist. Aus insgesamt neunzehn Vorleseangeboten von Lehrerinnen, Müttern und Gastleserinnen konnten die Kinder auswählen und sowohl neue Kinderbücher als auch sogenannte Klassiker der Kinderliteratur kennenlernen. Lustige Geschichten waren ebenso dabei wie nachdenkliche und die Fantasie anregende. Verschiedene Aktivitäten rund ums Buch in den vier Klassenstufen, der Vorlesewettbewerb der dritten Klassen sowie der Malwettbewerb der Schülerbücherei rundeten das Programm ab.

(03/2015)
 

Viertklässler reisen in die Steinzeit

Im November haben wir Viertklässler einen Ausflug in die Steinzeit gemacht. Dazu kam der Steinzeit- Experte Blumammu an zwei Tagen zu uns in die Schule. Er hat viele Sachen mitgebracht und uns erst einmal eine ganze Menge zu Feuersteinen erklärt. Mit denen hat man in der Steinzeit Feuer gemacht. Das haben wir dann auch ausprobiert.

Blumammu hat dann mit uns eine Suppe vorbereitet. Mit scharfen Steinen haben wir Gemüse geschnitten. Danach sind wir rausgegangen und haben ein Loch in den Boden gegraben und die Haut von einem Hirsch darüber gelegt. Dann haben wir das Gemüse in das Loch gelegt und Wasser und heiße Steine dazu gegeben. So wurde die Suppe schnell heiß. Wir durften die Suppe anschließend mit Holzschalen und Muscheln, die wir als Löffel benutzten, essen.

Dann haben wir in der Klasse aus Pulver Farbe hergestellt, mit der wir uns auch anmalen durften. Blumammu hat uns auch noch die Waffen erklärt, mit denen die Steinzeitmenschen gejagt haben. Unser Tag in der Steinzeit endete damit, dass wir auf der Wiese auf dem Schulhof Bogenschießen durften. An diesem Tag haben wir viel über die Steinzeit gelernt.
Dann haben wir in der Klasse aus Pulver Farbe hergestellt, mit der wir uns auch anmalen durften. Blumammu hat uns auch noch die Waffen erklärt, mit denen die Steinzeitmenschen gejagt haben. Unser Tag in der Steinzeit endete damit, dass wir auf der Wiese auf dem Schulhof Bogenschießen durften. An diesem Tag haben wir viel über die Steinzeit gelernt.

(11/2014 Schülertext von Paula und Charlotte)

Schulkinder begrüßen die Erstklässler

Stellvertretend für alle Kinder begrüßten der Schulchor, die Viertklässler und zuletzt die beiden Patenklassen der Schulneulinge nach der ökumenischen Feier in der Pfarrkirche St. Willibrord ihre neuen Mitschüler und gestalteten die Einschulungsfeier auf dem Schulhof mit einem bunten Programm.

Davon, was sie so alles in der Schule lernen und erleben wollen, hatten die Erstklässler schon sehr genaue Vorstellungen und freuten sich auf die ersten Stunde mit ihren beiden Klassenlehrerinnen.

Noch einmal den Eltern und Familien winken, und dann ging es auch schon in die Klassenräume zur ersten Unterrichtsstunde.

Gut gelaunt stellten sich die beiden Klassen zum Abschluss des ersten Schultages für die Fotowünsche der Familien auf.

(08/2014)

Druckversion Druckversion | Sitemap
Grundschule Alt-Merkstein - aktualisiert 18.05.2020