Schuljahr 2013-14

Ein Schuljahr geht zu Ende

Bei strahlendem Sonnenschein fand am letzten Schultag vor der Zeugnisausgabe die diesjährige Abschlussfeier mit der Verabschiedung der Viertklässler statt. Nach der ökumenischen Feier in der Pfarrkirche St. Willibroard begrüßten alle Klassen die Viertklässler mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm aus fetzigen Liedern und zwei Sockentheaterstücken. Auch der Chor beteiligte sich mit einem Lied aus dem diesjährigen Musical "Ritter Rost auf Burg Rode".

Mit einem kleinen Geschenk bedankten sich zwischendurch noch die Fußballer bei ihrem Trainer Peter Geesen für eine sehr erfolgreiche "Saison".

Und als dann nach den letzten Liedern "Wir sagen euch tschüss", "Alte Schule, altes Haus" und "Ferienzeit" der letzte Ton verklungen war und alle weißen Taschentücher weggesteckt waren, wussten alle Kinder: Jetzt gibt's Eis. Im Nu bildeten sie eine Schlange auf dem oberen Schulhof und nach der Ausgabe der Zeugnisse hieß es dann endgültig: Abschied nehmen und ab in die Ferienzeit!

(07/2014)


Tolle Leistungen bei den Bundesjugendspielen


Laufen, Werfen und Springen: Das sind die drei klassischen Disziplinen bei Leichtathletik-Bundesjugendspielen.
Gut vorbereitet erzielten viele Kinder tolle Ergebnisse und freuten sich über zahlreiche Ehren- und Siegerurkunden.

(07/2014)

OGS feiert

Mit einem fröhlichen Sommerfest ging im Juni auch das OGS-Jahr langsam zu Ende. Die Kinder aus der Affenbande und die OGS - Kinder hatten eingeladen und viele Eltern und Gäste kamen, um sich die Vorführungen der Kinder anzuschauen und es sich bei Kaffee und Kuchen im OGS - Café gemütlich zu machen.

Eröffnet wurde das Programm mit der Affenbanden Band, die Adel Tawils "Und ich ich singe diese Lieder" live und gekonnt vortrug. Auf die Modenschau mit selbst genähten Kleidern folgte eine schweißtreibende Zumba Aufführung. Und als Abschluss des Malaika Projektes gestalteten Kinder eine große, bunte Weltkugel.

(06/2014)

Erste-Hilfe-Kurs für Drittklässler

Erstmals fand in diesem Schuljahr an unserer Schule ein Erste-Hilfe-Kurs für alle Drittklässler statt. Ein Ausbilder von Fiegen Notfallmedizin Geilenkirchen führte die Kinder in verschiedene Bereiche der Ersten Hilfe ein. So lernten die Kinder unter anderem die stabile Seitenlage kennen, übten an Dummys die Herzdruckmassage und legten verschiedene Verbände an.

Sehr interessant war dazu die Besichtigung eines Rettungswagens, den Finns Vater am nächsten Tag auf dem Schulhof den Kindern zeigte und dabei viele neugierige Fragen beantwortete.

Dieser Kurs wurde übrigens von unserem Förderverein finanziert. Vielen Dank! Der Kurs soll übrigens demnächst regelmäßig für alle Drittklässler angeboten werden.

(04/2014)

Ritter Rost auf Burg Rode

Tief im Fabelwesenland stand sie, die Ritterburg von Ritter Rost, natürlich gebaut aus Eisen, Stahl und Zinn.
Und die spannende Handlung, in der natürlich auch die Bockreiter nicht fehlen durften, führte sogar bis hinein in die Burg Rode.

Chor und Orchester unter der Leitung von Gaby Bayer-Ortmanns und Julia Kriegsmann führten das Musical im Rahmen

der 8. Schultheatertage der StädteRegion Aachen zweimal im Forum der Europaschule Herzogenrath auf und bekamen sowohl von den Familien als auch von vielen Kindern aus verschiedenen Herzogenrather Grundschulen viel Beifall und Anerkennung.

Ein großes Lob bekamen die Kinder auch von Bürgermeister Christoph von den Driesch, der sich vorher die Aufführung zusammen mit allen Schulkindern mit viel Freude angeschaut hatte.

(05/2014)

Finale auf dem Tivoli

Auch in der Finalrunde der letzten sechs von über einhundert teilnehmenden Schulmannschaften auf dem Tivoli war unser Team nicht zu stoppen. Mit 2.1 gewannen unsere Kicker das Endspiel gegen das Team der Grundschule Aachen-Schönforst.

Spannend war dieses Spiel bis zum Schluss, denn der Siegtreffer fiel mit dem Schlusspfiff. Nach der Siegerehrung wurde das Team von den Alemannia Fans vor der Südtribüne beklatscht. Welch ein Erlebnis! Nach 2012 ist dies bereits der zweite Gesamtsieg für unsere Schule.

(05/2014)

Bereits zum vierten Mal hat unsere Schule die Finalrunde der letzten sechs Teams des Alemannia-Mediamarkt-Cups für Grundschulen der StädteRegion Aachen erreicht.

Diese wird am 17. Mai vor dem letzten Saison-Heimspiel der Alemannia auf dem Tivoli ausgetragen. Das Team und alle anderen Spieler des diesjährigen Fußballteams freuen sich mit ihrem Trainer Peter Geesen auf die Spiele im Stadion und die Unterstützung von den Rängen.

(05/2014)

Eröffnung der Schultheatertage
Mit einem Lied aus dem Musical "Ritter Rost auf Burg Rode" leistete unser Chor Anfang April einen musikalischen Beitrag zur offiziellen Eröffnung der Schultheater-Tage der StädteRegion Aachen 2014. Bis zu den beiden Aufführungen Mitte Mai wird nun kräftig geprobt und an den Kulissen gebastelt.

(04/2014)

Fußballer wieder auf dem Treppchen

Mit zwei Mannschaften war unsere Schule auch in diesem Jahr beim Eurode-Cup der Erich-Kästner-Schule Kohlscheid vertreten, bei dem insgesamt 16 Mannschaften aus Herzogenrath, Aachen, Würselen, Hergenrath (Belgien) und Kelmis (Belgien) teilnahmen.

Während es die ältere Mannschaft bis ins kleine Finale schaffte und sich dort überzeugend den 3. Platz sicherte, verspielte die jüngere in ihrer Gruppe erst im letzten Vorrundenspiel die Teilnahme am Halbfinale.
Wir gratulieren beiden Teams, die von Peter Geesen und Felix´ Vater betreut wurden, zu ihrer tollen Leistung.

Turniersieger wurde überlegen die Grundschule Kelmis/Belgien, die mit nunmehr zwei Turniersiegen zur Dietrich-Bonhoeffer-Schule und uns aufgeschlossen hat.

(03/2014)

Strahlende Sieger im Vorlesewettbewerb der Klassen 3a und 3b
Amelie (3b) Felix (3b), Ina (3b), Julian (3a), Katharina (3a) und Paula (3a)

Amelie aus der 3b wurde beim Vorlesewettbewerb der dritten Klassen Schulsiegerin und wird unsere Schule am 29. März beim Vorlesewettbewerb der Stadt Herzogenrath vertreten. Wir wünschen ihr viel Erfolg!

(03/2014)

Jubiläums-Lesewoche in Alt-Merkstein

Mit zwei Lesungen eröffnete der Autor und Journalist Harald Kiesel am 6. März die nunmehr schon 15. Lesewoche an unserer Schule.

Harald Kiesel erklärte den Kindern, wie Bücher entstehen und las ausgewählte Stellen aus eigenen Büchern vor. Die Erst- und Zweitklässler lauschten gespannt dem sehr lebendig vorgetragenen Text aus dem Buch "Mein Hamster ist ein Mathe-Ass". Den Kindern der dritten und vierten Klassen berichtete H. Kiesel anschaulich und interessant von seiner Autorentätigkeit für die Film- und Buchreihe "Willi will´s wissen".

So erfuhren die Kinder, wie die Ideen für die Sendungen entstehen, wie diese produziert werden und wie daraus Bücher entstehen. Bei den fast 60-minütigen Vorträgen hörten die Kinder Harald Kiesel aufmerksam und gespannt zu und nutzten zum Schluss intensiv das Angebot, ihm Fragen zu stellen.
03/2014
Weiter ging die Lesewoche dann am Montag mit fast zwanzig Vorleseangeboten, aus denen die Kinder auswählen konnten.

Aktivitäten zum Thema Buch, das obligatorische Bücher-Rätsel unserer Schülerbücherei sowie der Vorlesewettbewerb der Drittklässler rundeten die diesjährige Lesewoche ab.

(03/2014)

Brezeln für alle
Wie in jedem Jahr erzählte Schützenbruder Rainer Billmann den Zweitklässlern
die Geschichte des Brezelgangs der St. Sebastianusschützen Merkstein.
Jetzt auch schon eine Tradition: Auch für die Viertklässler am
Alle Kinder erwarten die Schützen Ende der Gasse waren noch

im Sommerweg.
genug Brezeln da.


(01/2014)

Lauf ins neue Jahr
Wir haben am Silvesterlauf 2013 in Aachen teilgenommen.

Vor dem Start gab es ein Aufwärmprogramm für uns Kinder.
Bevor es dann auf die Strecke ging, gab es einen Countdown von zehn bis null. Dann fiel der Startschuss. Einige Kinder zuckten zusammen. Dann liefen alle los. Mitten in der Menge lief eine Frau mit ihrem Hund. Der hatte ein T-Shirt vom Silvesterlauf an und auf dem Rücken sogar eine Startnummer. Nach der ersten Ecke ging es die Jakobstraße hinauf. An den Seiten standen viele Leute und jubelten uns zu.
Kurze Zeit später sahen wir schon das Ziel. Dort bekamen alle eine Medaille um den Hals gehängt und dazu gab es noch einen leckeren Apfel zur Stärkung.

(Schülertext von Lina und Luca, 01/2014)

Weihnachtszeit in der Schule

Im Dezember zog oftmals Plätzchenduft aus der Küche durch die Schule. Dank der Hilfe zahlreicher Mütter haben die Kinder eifrig Kekse gebacken, verziert und natürlich auch schon ein wenig genascht.

Verzehrt wurden die Plätzchen dann bei verschiedenen Weihnachtsfeiern mit den Eltern oder auch beim Klassen-Frühstück in der Adventszeit.

Die Drittklässler bereiteten für ihre Weihnachtsfeier ein Programm mit internationalen Weihnachtsliedern und Tänzen vor.

Die Viertklässler luden alle Klassen zu ihrem Weihnachtsstück "Wie verhext!" ein.

Bereits zum dritten Mal eröffnete am Vorabend des dritten Advent unser Chor die Herzogenrather Burgweihnacht mit einer Auswahl alter und neuer Weihnachtslieder und bekam dafür viel Lob und Anerkennung.
Auftritt unseres Schulchors auf der Burgbühne am 13.12.2013 

(10/2013)

Martinsfeier

Ein bisschen so wie Martin! So wollten die Drittklässler sein und gestalteten zu diesem Thema die diesjährige Martinsfeier in der Pfarrkirche St. Willibrord.

Beim Singen wurden sie von Amélie, Charlotte, Katharina und Paula instrumental begleitet.
Bevor sich anschließend der Zug in Richtung Martinsfeuer in Bewegung setzte, leuchteten alle bunten Laternen in der abgedunkelten Kirche.

(11/2013)

10. Bundesweiter Vorlesetag

"Heute haben rund 80 000 Vorleserinnen und Vorleser freiwillig, unentgeltlich und mit großer Leidenschaft gezeigt,

wie schön Vorlesen ist."

So steht es auf der Startseite von www.vorlesetag.de

Auch wir waren angemeldet und haben uns am 15. November an der Aktion beteiligt: 

Alle Viertklässler haben den Kindern aus ihren Patenklassen 2a und 2b vorgelesen und gemeinsam mit ihnen Arbeitsblätter mit Fragen zu den gelesenen Texten bearbeitet.

Und weil Vorlesen schön ist, tun sie dies nicht nur am "Vorlesetag", sondern regelmäßig einmal pro Woche für 20 Minuten.

(11/2013)

Klassen 4a und 4b werden Energiespar-Experten 

Die Kinder der Klassen 4a und 4b hatten in der letzten Woche zwei besondere Sachunterrichtsstunden.

Im Auftrag von RWE Deutschland vermittelte Frau Nelißen von der Deutschen Umwelt-Aktion e.V. beiden Klassen in jeweils einer Doppelstunde das Thema "Energie erleben und verstehen".

Gespannt verfolgen alle, wie Frau Nelißen eine kleine Dampfmaschine aufbaut. Ein Junge darf Wasser einfüllen, das Feuer wird unter den Kessel geschoben und langsam beginnt das Wasser zu kochen. Der entstandene Wasserdampf treibt die Turbine an, der Generator wandelt die Bewegung in Strom um und ein Glühbirnchen leuchtet auf. Mit dem Modell demonstriert die Pädagogin anschaulich die Funktionsweise eines Kraftwerks.

Einige Kinder sehen heute zum ersten Mal eine Solarzelle aus der Nähe. Anhand kleiner Kraftwerksmodelle lernen die Schüler, dass Strom auch aus Wind-, Sonnen- und Wasserkraft erzeugt werden kann. "Das ist gut für die Umwelt", wissen sie. "Beim Energiesparen können alle mithelfen. Toll, dass ihr in eurer Klasse vor der Pause die Lampen ausgemacht habt!", werden die Kinder gelobt. " Alle wollen in Zukunft gemeinsam mit ihren Eltern darauf achten, dass nicht benutzte Elektrogeräte vollständig abgeschaltet werden.

Am Ende des Unterrichts sind sich alle einig: Der Energieunterricht hat großen Spaß gemacht und alle, auch die Lehrerinnen, haben viel gelernt.

RWE Deutschland fördert im Rahmen von "3malE - Bildung mit Energie" (www.3malE.de) den Energieunterricht der Deutschen Umwelt-Aktion e.V. Auf diese Weise möchte das Unternehmen bereits bei Grundschülern das Bewusstsein für einen effizienten und schonenden Umgang mit Energie wecken.

(10/2013)


Schulneulinge besuchen DasDa – Theater

Das fast allen Kindern bekannte Kinderbuch „Oh wie schön ist Panama“ brachte in diesem Jahr das Das Da- Theater auf die Bühne der Aula der Regenbogenschule.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Theater-Starter Programms statt. Der Besuch, den die Kinder klasse fanden, wurde vom Förderverein finanziell unterstützt.

Drittklässler bauen Weltwunder nach

Bei ihrem Besuch in der Kunstschule „Aber Hallo“ in Alsdorf bauten die Kinder der Klasse 3a mit verschiedenen Materialien berühmte Gebäude und Landschaften der Erde nach. Diesen kreativen Vormittag, der aus der Bildungszugabe der Städteregion finanziert wurde, haben die Kinder der 3b noch vor sich und sind schon sehr gespannt.

Friedensbrücke

Mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder aus den beiden vierten Klassen hat unsere Schulsozialarbeiterin Petra Görtz schon vor den Ferien die Friedensbrücke an eine Wand im Eingangsbereich der Schule gemalt. Wie dies funktioniert, erarbeitet Petra Görtz nun nach und nach mit allen Kindern. (s. Seite Schulsozialarbeit)

Vorsicht auf Bahnanlagen

Auch in diesem Jahr begeht Hans Kamerseder, der Kriminalpräventionsbeauftragte der Bundespolizeiinspektion Aachen mit den Drittklässlern die Bahnanlagen in Alt-Merkstein und weist die Kinder auf richtiges Verhalten und Gefahren hin.

MINT Freundliche Schule

Die verschiedenen schulischen Aktivitäten in den MINT-Fächern sowie das Konzept unserer MINT-Woche haben die Auswahlkommission von http://www.mintzukunftschaffen.de/ überzeugt, uns mit diesem Siegel auszuzeichnen.

Es wurde uns im Rahmen einer MINT-Tagung am 16. Oktober in Hürth überreicht.

(10/2013)

 

Start ins neue Schuljahr 2013/14

Einschulung

Wie jedes Jahr begrüßten die beiden Patenklassen unsere Schulneulinge nach der ökumenischen Feier in der Pfarrkirche St. Willibrord auf dem Schulhof mit einem bunten Programm. Nach der ersten Schulstunde stellten sich die Klassen wieder für erste Klassenfotos auf.

Begehung der Schulumgebung

POK Rüdiger Blasius übte mit beiden 1. Klassen bei einem Rundgang im Umfeld der Schule das richtige Verhalten im Straßenverkehr ein. Besondere Beachtung fand dabei das Überqueren von Straßen und den beiden Bahnübergängen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Grundschule Alt-Merkstein - aktualisiert 25.10.2020