• Die 4 Jahre geh'n zu Ende
  • Raus aus dem Toten Winkel
  • "Max und die Zaubertrommel" begeistert Publikum
  • Knappe Niederlage im Endspiel
  • Lesespaß mit Gruselwusel
  • Team 2011 - Unsere Fußballmädchen sind dabei!
  • Tivoli - wir kommen!
  • Proben haben begonnen
  • Zu Gast in unserer Schule : Hexe Huckla und die total verrückte Sprachmaschine
  • Leichtathletik-Team belegt dritten Platz
  • Bücher im Wind
  • Viertklässler erfolgreich im Mathematik-Wettbewerb NRW
  • Fußballmannschaft erfolgreich auf dem Tivoli
  • Lesewoche 2010
  • Vorlesewettbewerb der 3. Schuljahre
  • Denn wenn dat Trömmelche jeht...
  • OGS-Viertklässler machen Restaurant-Führerschein
  • Eurode-Cup erfolgreich verteidigt
  • Besuch bei den Herbachern
  • Fußballmannschaft wird Stadtmeister
  • Brezelgang 2010
  • Erstes gemeinsames Konzert von Chor und Orchester
  • OGS-Kinder schmücken Weihnachtsbaum im Rathaus
  • Viertklässler machen Radfahrprüfung
  • Ein bisschen so wie Martin ...
  • OGS - Kinder erhalten Sportabzeichen
  • Schulchor tritt beim Pfarrfest St. Willibrord auf
  • Erstklässler üben richtiges Verhalten im Verkehr
Die 4 Jahre geh'n zu Ende...

Dieses und weitere Lieder sangen die Viertklässler bei der der diesjährigen Abschlussfeier und verabschiedeten sich teilweise tränenreich von ihrer Grundschulzeit, auf die sie in zwei Liedern noch einmal zurückblickten.

Auch in diesem Jahr waren viele Eltern und Gäste auf den Schulhof gekommen, um nach dem Abschlussgottesdienst in der Pfarrkirche St. Willibrord ein buntes Programm aller Klassen und des Chors zu erleben.

Mit einem ABC-Rap, Stockpuppentheater, Sockentheater, einem Flaschentanz und dem Trödel-Lied aus dem Musical "Max und die Zaubertrommel" verabschiedeten die Erst-, Zweit- und Drittklässler mit ihren Lehrerinnen die Viertklässler und wünschten ihnen alles Gute in ihren neuen Schulen.
Die eine oder andere Träne war in der Sonne schnell wieder getrocknet und das von den Pflegschaften der vierten Schuljahre spendierte italienische Eis machte so richtig Lust auf die Ferienzeit, die die Kinder voller Vorfreude in ihrem letzten Lied gemeinsam besangen.
(07/2010)
Raus aus dem Toten Winkel

Auch in diesem Jahr nahmen die Drittklässler an dieser Aktion teil. Der folgende Text ist der Homepage der Stadt Herzogenrath entnommen.
Wir bedanken uns beim Round Table 58 und Wilhelm Lersmacher, dem Verkehrssicherheitsberater der Polizei für den Bereich Herzogenrath sowie der Feuerwehr der Stadt Herzogenrath für die Durchführung dieser Aktion.

Gefahren erkennen und Bannen lautet die Devise bei der Aktion zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für Kinder in Herzogenrath.

„Wir wollen erreichen, dass die Kinder mit den anderen Verkehrsteilnehmern Blickkontakt aufnehmen, um somit nachhaltig Unfallsituationen zu vermeiden“, so Willi Lersmacher, Verkehrssicherheitsberater der Polizei für den Bereich Herzogenrath. In Zusammenarbeit mit der ehrenamtlichen Vereinigung Round Table 58 und der Stadt Herzogenrath bietet die Polizei Aufklärung vor Ort insbesondere für die Grundschüler an.
Am 25. Juni kamen mehrere Schulklassen von Herzogenrather Grundschulen zum Parkplatz in der Oststraße. Dort hatte der Serviceclub Round Table 58 einen LKW der RWTH Aachen bereit gestellt, bei dem die Kinder anhand von Markierungen durch Flatterbänden sehen konnten, wie groß der tote Winkel ist. Richard Haas-Wittmüß, Vorsitzender des Clubs: „Als Serviceclub wollen wir der Gesellschaft dienen. Dieses Projekt führen wir gerne weiter fort, weil wir es sehr wichtig finden, die Kinder zu schützen.“

Mit viel Freude lernten die Kinder auf dem Sitz des LKW oder mit Masken, die das Sehfeld eingrenzten, wie andere Verkehrsteilnehmer sie wahrnehmen. Die zuständige Beigeordnete der Stadt Herzogenrath, Birgit Froese-Kindermann, ist von dieser Initiative sehr angetan: „Ich danke den Ehrenamtlern von Round Table 58 für ihr Engagement in dieser Gemeinschaftsaktion mit der Polizei und der Stadt Herzogenrath. Hier lernen die Kinder spielerisch wichtige Verhaltensmaßregeln, die so manchen Unfall vermeiden helfen.“

In der kommenden Woche geht es weiter mit „Raus aus dem toten Winkel“, dann laden die Veranstalter von 8 bis 13 Uhr auf den Parkplatz in der Berger Straße in Herzogenrath-Mitte ein.

Weitere Informationen:

Wilhelm Lersmacher, Verkehrssicherheitsberater der Polizei für den Bereich Herzogenrath, wilhelm.lersmacher@polizei.nrw.de oder Tel.: 0241/9577-41251

"Max und die Zaubertrommel" begeistert Publikum

Nach jeder der drei Vorstellungen des Musicals „Max und die Zaubertrommel“ konnten alle an dem Musical-Projekt Beteiligten stolz den begeisterten und verdienten Applaus des Publikums entgegennehmen.
Der ersten Vorstellung im Rahmen der 6. Schultheater-Tage der StädteRegion Aachen am Dienstag (15. Juni) folgten am Samstag (19. Juni) zwei weitere Vorstellungen, die von zahlreichen Familien und Gästen besucht wurden.
Die viermonatige Probenzeit hatte sich gelohnt. Chor und Orchester harmonierten prächtig mit den singenden, schauspielernden und tanzenden Kindern auf der Bühne.
Bestens vorbereitet und einstudiert präsentierten die Kinder die Solo- und Chorteile der melodisch und rhythmisch anspruchsvollen Lieder des Musicals sowie die Sprech- und Tanzszenen.
Verschiedene Bühnenbilder und ausgesuchte Requisiten ergaben zusammen mit den Kostümen einen farbenprächtigen Rahmen für die Erlebnisse des Jungen Max mit seiner Trommel im Kaufhaus „Kaufrausch“ und seiner erfolgreichen Suche nach den von König Gier verschleppten Tönen.
Von den rundum gelungenen Aufführungen konnten sich auch Bürgermeister Christoph von den Driesch und seine Stellvertreter Dr. Manfred Fleckenstein und Marie-Theres Sobczyk überzeugen, die der Einladung der Schule gerne folgten.

(06/2010)

Knappe Niederlage im Endspiel

Nach zwei gewonnenen Gruppenspielen und einem Sieg im Halbfinale traf unsere Mannschaft im Finale des diesjährigen Alemannia-Media-Markt Schulturniers auf die Teufelskicker der Grundschule Stolberg-Breinig.
Einen frühen Rückstand konnte unser Team zwar noch einmal ausgleichen, unterlag dann aber unter den Augen von Erik Meijer und einiger Profis aus Aachen und Duisburg unglücklich mit 1:2.

Wir gratulieren Tim, Nicolas, Dustin, Robin und ihrem Ersatzspieler Kubilay sowie ihrem Trainer Peter Geesen zu diesem tollen Erfolg.

Mehr Fotos gibt es hier.

(05/2010)
Lesespaß mit Gruselwusel
„Heute war der Welttag des Buches. Wir waren in der Pfarrbücherei. Gaby hat uns Gruselwusel vorgelesen und die Geschichte war super. Wir haben auch was gebastelt und der Tag war für mich super, wirklich super!“, so fasste Jessica aus der Klasse 2b ihre Eindrücke nach dem Besuch der Pfarrbücherei St. Willibrord zusammen.
Gruselwusel, das zunächst selbst gebastelte Gespenst aus dem Kinderbuch von Christine Nöstlinger, lernten die Zweitklässler in einer gemeinsamen Aktion aller Herzogenrather Büchereien zum Welttag des Buches am 23. April kennen.

„Gruselwusel ist ein lustiges und ein spannendes Buch!“, fand auch Issam.
Nach dem Vorlesen schrieben alle Kinder kurze Texte und malten Bilder dazu. Ihre nach der Anleitung aus dem Buch selbst gebastelteten Gruselwusel-Gespenster zeigten sie anschließend stolz.

Alle an der Aktion «Herzogenrath liest» beteiligten Mitarbeiterinnen der Herzogenrather Büchereien hoffen, dass dies nicht die letzte gemeinsame Aktion war. Wir als Schule machen natürlich gerne wieder mit.

(04/2010)

Team 2011

Unsere Fußballmädchen sind dabei.
Tivoli - wir kommen!

Die Erfolgsgeschichte unserer Fußballer in diesem Schuljahr geht weiter. Wie im Vorjahr hat unsere Mannschaft den Einzug in die Finalrunde der besten sechs Teams des Alemannia-Media-Markt-Schulturniers 2010 geschafft.

Nach zwei nervösen Auftaktspielen mit zwei Unentschieden platzte im dritten Spiel der Knoten. Tim, Dustin, Nicolas und Robin steigerten sich gecoacht von Peter Geesen von Spiel zu Spiel und gewannen die restlichen sechs Spiele souverän. Dabei blieben sie als einziges Team ohne Gegentor.
Nun heißt es Daumen drücken für die Finalrunde, die am 9. Mai vor dem Bundesligaspiel der Alemannia gegen den MSV Duisburg im neuen Tivoli ausgetragen wird. Wie gesagt: Tivoli - wir kommen ... schon wieder!

(04/2010)

Proben haben begonnen

Seit Ende Februar laufen an unserer Schule nun schon die Proben für ein sehr ehrgeiziges Projekt. Das Musical "Max und die Zaubertrommel" soll im Juni im Rahmen der Schultheatertage der Städteregion Aachen aufgeführt werden.

Beteiligt sind der Chor unter Leitung von Gaby Bayer-Ortmanns, das von Steffi Mrotzek geleitete Orchester sowie Kinder aus den vierten Schuljahren als Schauspieler und Solisten. Sie werden von Claudia Winkler, Nicole Bergmann und Annegret van Boheemen auf diese große Herausforderung vorbereitet und dabei tatkräftig von einigen Eltern unterstützt.

An verschiedenen Tagen sind nun schon die drei verschiedenen Instrumentalgruppen, erste Lieder des Musicals sowie Sprech- und Gesangsproben im Altbau zu hören und machen neugierig auf das Musical.

Neben einer Aufführung für unsere Kinder und andere Schulen aus der Staedteregion Aachen am 15. Juni (15.00 Uhr) wird es am Samstag, den 19. Juni (15.00 Uhr) eine öffentliche Vorstellung geben, für die Ende Mai der Kartenvorverkauf beginnt.

(04/2010)

Am Donnerstag (25.März) bei uns zu Gast:

Hexe Huckla und die total verrückte Sprachmaschine
Leichtathletik-Team belegt dritten Platz

Bei der diesjährigen Leichtathletik-Hallenmeisterschaft der Herzogenrather Grundschulen belegte unser Team den dritten Platz. Leider nahmen in diesem Jahr an dem vom LC Leichtathletik Club Herzogenrath e.V. organisierten Wettkampf nur vier Grundschulen teil.
Trotzdem sahen die zahlreichen Zuschauer wieder tolle Leistungen und spannende Staffelläufe unserer Mädchen und Jungen.

Mehr Fotos gibt es hier.

(03/2010)

Bücher im Wind

Im Rahmen der Lesewoche nahmen die Partnerklassen 2b und 4b von Gabriele Schröder und Claudia Winkler an der Aktion "Bücher im Wind" der Stiftung Lesen teil.

Die Kinder gestalteten nicht nur die Cover ihrer Lieblingsbücher, sondern schrieben auf die Rückseiten, was ihnen an den Büchern besonders gefällt.
Anschließend wurden die laminierten Bilder zur Stiftung Lesen nach Mainz geschickt. Dort entsteht dann am Welttag des Buches am 23. April das „längste Bücher-Freundschaftsband der Welt“ als zentrales Event der bundesweiten Initiativen zum Welttag des Buches.

(03/2010)

Viertklässler erfolgreich im Mathematik-Wettbewerb NRW

"Gar nicht so schwierig. Man musste nur gut nachdenken!" So kommentierte Markus die Aufgaben der 1.Runde des diesjährigen Mathematikwettbewerbs NRW, zu dem sich 29 Viertklässler angemeldet hatten.

Zwölf von ihnen schafften dann auch den Sprung in die 2. Runde, die am 3. Februar zeitgleich mit zwei weiteren Herzogenrather Grundschulen ausgetragen wurde.

Nach der Festlegung des Punkteschlüssels durch die Jury des Wettbewerbs in Düsseldorf freuen wir uns, dass sich neun Schülerinnen und Schüler, Thomas Bosold und Lisa Reiprich übrigens mit maximaler Punktzahl, für die 3. und damit letzte Runde qualifiziert haben.
(Nicolas Pach,Tim Riedelbauch,Thomas Bosold,Lisa Reiprich,Prisca Cerny,Tim Karolewski,Daniel Verchau,Pascal Hammes,Nils Angelmann)

Diese Runde wird am 17. April in der Don-Bosco-Schule in Eschweiler durchgeführt. Wir wünschen den Kindern, die von Nicole Bergmann betreut werden, schon jetzt viel Erfolg!

Die Aufgaben der 1. Runde sind übrigens unter diesem Link zu finden.

(03/2010)

Fußballmannschaft erfolgreich auf dem Tivoli

Als einzige Mannschaft gewann unsere 1.Mannschaft mit Tim Riedelbauch, Nicolas Pach, Dustin Kurtz und Robin Keldenich beim 3. Vorrunden-Turnier des 8. Media-Markt-Alemannia Schulturniers alle Spiele und qualifizierte sich so mit einem Torverhältnis von 15:1souverän für die Zwischenrunde der letzten 18 Mannschaften, die am 14. April ausgetragen wird.

Auch die 2. Mannschaft mit Kubilay Gürsoy, Marc Lehmann, Felix Marschner und Tom Adrian schlug sich tapfer und beendete die mit 42 Mannschaften besetzte Vorrunde mit zwei Siegen, drei Unentschieden und einer Niederlage auf Platz 18.

(03/2010)

Lesewoche 2010

Mit der Ziehung der Gewinner des Bücher-Rätsels unserer Bücherei ging am Freitag die diesjährige Lesewoche zu Ende.
Die Sieger bekommen wie jedes Jahr schöne Buchpreise. Den Hauptgewinn gewann Sarah Peltzer aus der Klasse 2a. Sie kann sich über das Buch „Der kleine Herr Jaromir findet das Glück“, das von unserem Gastautor Martin Ebbertz bei seinem Besuch in der Schule handsigniert wurde, freuen.

Begonnen hatte die Lesewoche am Montag mit einer Lesung von Martin Ebbertz, der den Kindern fantasie- und humorvolle Texte aus einigen seiner Bücher vorlas und gerne und geduldig die neugierigen Fragen nach der Entstehung seiner Bücher und zum Leben eines Schriftstellers beantwortete.
An den folgenden Tagen verteilten sich die Kinder jeweils von 8.15 Uhr bis 9.15 Uhr auf insgesamt 20 Vorlese-Angebote. An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal bei allen, die das Kollegium engagiert unterstützt habenVorgelesen und gelesen wurde aber nicht nur in der Schule. Jeden Morgen wanderte eine Gruppe mit einer Mutter zur Pfarrbücherei St. Willibrord und machte es sich dort beim Zuhören richtig gemütlich.

Aber nicht nur Bücher wurden gelesen oder vorgelesen. Auf einem Spaziergang durch Alt-Merkstein entdeckten Kinder Schriften und Zeichen an alten Häusern und Gebäuden und lernten so viel über die Geschichte unseres Ortes. Seit Donnerstag stehen allen Jahrgangsstufen Lese-Kisten der Buchhandlung Katterbach zum Stöbern bis zu den Osterferien zur Verfügung.

Mit diesen und weiteren Aktivitäten in den Klassen wird auch diese (11.) Lesewoche den Kindern sicher in guter Erinnerung bleiben.

(03/2010)

Vorlesewettbewerb der 3. Schuljahre

Das sind sie: Die Klassensieger des Lesewettbewerbs.


Richtig spannend wurde es beim Vorlese-Wettkampf in der Schulbücherei, denn alle Kinder hatten sich super vorbereitet!

Die Entscheidung fiel der Jury nicht leicht, doch schließlich hieß es: Hanna (vorne, links) aus der Klasse 3a ist Schulsiegerin und wird die Schule beim Vorlesewettbewerb aller Herzogenrather Grundschulen am 20. März in der Stadtbücherei vertreten. Wir wünschen ihr dazu viel Glück!

(03/2010)
Die stellvertretende Bürgermeisterin Anne Fink überreicht Hanna ihre Urkunde und einen Buchpreis. Gewonnen hat in diesem Jahr ein Schüler der GGS Kämpchen.

Denn wenn dat Trömmelche jeht...

Ja, das Trömmelchen ging wirklich, alle standen parat und Dustin führte laut trommelnd die 200-Kinder-lange Polonäse im dichten Schneegestöber über den verschneiten Schulhof.
Vor- und nachher feierten die Partnerklassen mit Frühstück, Liedern und Spielen ausgelassen in den Klassen den Beginn der fünften Jahreszeit und hatten mit ihren Lehrerinnen, die alle sportlich verkleidet waren, viel Spaß dabei.

Bereits am Vortag gab es in der OGS die traditionelle Karnevalsdisco mit viel Musik und Vorführungen.

(02/2010)

OGS-Viertklässler machen Restaurant-Führerschein

Die Viertklässler der OGS staunten nicht schlecht, als sie am vorletzten Freitag (5.02.10) die Mensa betraten. Die Tische waren sorgfältig für ein 4-Gänge-Menu eingedeckt und zwei Kerzenleuchter sowie eine Kellnerin schufen richtige Restaurantatmosphäre.

Auf der Speisekarte standen:

Tortellini Tartuffo, Käse-Konfekt, Geflügel-Spezialitäten an Kartoffelklößen und Paprikagemüse und als Nachtisch weiße Schokoladenmousse.
Willibert Gehlen, unser OGS-Caterer, erklärte den Kindern unter anderem die Speisenfolge sowie den richtigen Gebrauch des Bestecks. Die Kinder genossen die leckeren Speisen und unterhielten sich leise und gepflegt, hatte Willibert Gehlen ihnen doch vorher erklärt, dass man auf die Gäste an den Nebentischen Rücksicht nehmen müsse. Und das taten sie auch vorbildlich und bekamen nach dem Essen alle den verdienten Restaurant-Führerschein.

(02/2010)

Eurode-Cup erfolgreich verteidigt

Unserer Fußballmannschaft ist es am Montag gelungen, den von der Erich-Kästner-Schule Kohlscheid ausgerichteten Eurode-Cup in einem mit 12 starken Mannschaften besetzten Turnier erfolgreich zu verteidigen.

Unser Team steigerte sich von Spiel zu Spiel, gewann alle drei Vorrundenspiele und erreichte nach dem Halbfinalsieg über das Team aus Kohlscheid- Mitte nach 2009 erneut das Finale.
Im Finale traf die Mannschaft dann auf die belgische Mannschaft aus Kelmis und schlug diese in einem packenden Finale mit 2:1. Zusätzlich zum Wanderpokal gab es noch einen Pokal für Tim Riedelbauch, der als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde.

(02/2010)

Besuch bei den Herbachern

Am 28.01.2010 besuchten einige Kinder der dritten Schuljahre eine Probe des Herbacher Musikvereins. Dabei durften sie nicht nur zuhören, sondern auch alle Instrumente unter fachkundiger Anleitung ausprobieren.

Ganz besonders faszinierend waren natürlich die großen Blasinstrumente wie das große Tenorhorn und das Tenorsaxofon auf dem Bild.
Dieser Besuch fand 2009 das erste Mal statt. Damals haben sich einige Kinder im Anschluss dazu entschlossen, beim Herbacher Musikverein Instrumentalunterricht zu nehmen und machen jetzt tolle Fortschritte.

(02/2010)

Fußballmannschaft wird Stadtmeister
Mit vier Siegen und einem Torverhältnis von 14:0 gewann unsere Mannschaft am Samstag (23.01.10) beim Tag der Offenen Tür der Europaschule Herzogenrath souverän den inoffiziellen Titel des Stadtschulmeisters der Grundschulen der Stadt Herzogenrath.

Wir gratulieren Trainer Peter Geesen und der Mannschaft zu diesem tollen Erfolg!

(01/2010)

Brezelgang 2010

Während Schützenbruder Rainer Billmann den Kindern der Klasse 2b vom Ursprung und der Tradition des Brezelganges erzählte, verteilte Jungschütze Joshua aus der 4a schon morgens die ersten Brezeln.
Später am Vormittag wurden die Schützen dann von allen Kindern unserer Schule begrüßt. Sie hatten sich mit ihren Lehrerinnen und zahlreichen Eltern klassenweise im Sommerweg aufgestellt und bildeten ein enges Spalier, durch das die Schützen mit ihren Gästen gingen und großzügig ihre leckeren Brezeln verteilten.

Zutreffend beschrieben die Aachener Nachrichten dies als furioses Finale des diesjährigen Brezelganges.

Oswald Ortmanns, unser ehemaliger Rektor, fand passend zum diesjährigen Brezelgang in der Schulchronik für den 23. Januar 1883 folgenden Eintrag:

"Gegen Schluss des Unterrichtes betrat die ganze Schützengesellschaft unter Trommelschlag und Flötenspiel den Schulsaal und verteilte unter den Kindern Brezeln. Für die Bereitung der Freude, die gewiss nicht sobald aus dem Gedächtnis der Kinder schwinden wird, dankte Lehrer Brachthäuser der Schützengesellschaft, wünschte ihr ein kräftiges Wachsen, Blühen und Gedeihen und brachte ein "Hoch" auf dieselbe aus, in welches die Kinder begeistert einstimmten."

Eine alte Tradition wurde also neu geboren.

(01/2010)

Erstes gemeinsames Konzert von Chor und Orchester

Fast 80 Kinder standen am Montagabend (21.12.09) gemeinsam auf der Bühne des Forums der Europaschule Herzogenrath und präsentierten unter Leitung von Gaby Bayer-Ortmanns und Steffi Mrotzek das diesjährige Weihnachtskonzert.
Die beiden Chorgruppen musizierten erstmals gemeinsam mit dem neu gegründeten Orchester und hatten sichtlich Freude dabei.
Das fast einstündige Programm bot den zahlreichen Besuchern Einblicke in die Chor- und Orchesterarbeit des ersten Schulhalbjahres und stimmte sie zum Schluss mit Weihnachtsliedern auf die kommenden Festtage ein.

Am Morgen nach dem Konzert meinte Daniel, der im Orchester Geige spielte, dass er das gemeinsame Musizieren schön fand. Nicolas aus der 4a schloss sich diesem Eindruck an und ergänzte, dass er sich darüber gefreut hat, dass das Publikum so begeistert war.

(12/2009)

OGS-Kinder schmücken Weihnachtsbaum im Rathaus

Gemeinsam mit Bürgermeister Christoph von den Driesch haben Kinder aus unserer OGS mit OGS-Kindern aus Bierstraß den Weihnachtsbaum im Rathaus geschmückt.
Übrigens stammt auch der Weihnachtsschmuck im Eurode-Business-Center (EBC) aus unserer OGS.

(12/2009)

Viertklässler machen Radfahrprüfung

Unsere Fahrradprüfung war vom 9.9.09 bis 18.9.2009. Die Polizisten Herr Dobbermann und Herr Lersmacher betreuten das Ganze.
Den schriftlichen Teil haben wir am 16.9.09 in der 4a und am 18.9.09 in der 4b geschrieben. Man brauchte mindestens 30 Punkte um zu bestehen. Viele Kinder haben mit 30 oder mehr Punkten bestanden. Manche Kinder mussten den Test wiederholen, weil sie nicht mehr als 29 Punkte hatten.
Zu der Fahrradprüfung gibt es auch einen Fahrrad-TÜV. Um den TÜV mit seinem Fahrrad zu bestehen, braucht man Vorderlicht, Hinterlicht, Rückstrahler, Klingel, funktionierende Bremsen, Katzenaugen und als Radfahrer auch einen Helm.

Im Straßenverkehr haben die 4a und 4b unter anderem das sichere Linksabbiegen geübt. Davor haben die Kinder den richtigen Start geübt.

(12/2009)

(Schülertext von Tim R., Nils A. und Nicolas P.)

Ein bisschen so wie Martin ...

Bevor der Martinszug losging, versammelten sich wieder alle Kinder mit ihren Laternen in der Pfarrkirche St. Willibrord. Gestaltet wurde die Feier wie jedes Jahr von den Drittklässlern, die mit ihrem Lied "Ein bisschen so wie Martin" und dazugehörigen großen Puzzleteilen dazu anregten, über das Teilen und Schenken nachzudenken.

Ein bisschen so wie Martin möchte´ ich manchmal sein,

und ich will an andre denken,

etwas geben, etwas schenken.

Nur ein bisschen, klitzeklein, möchte´ ich wie Sankt Martin sein.

Ein bisschen so wie Martin möchte´ ich manchmal sein,

und ich will auch mit dir teilen, wenn du rufst´,

schnell zu dir eilen.

Nur ein bisschen, klitzeklein, möchte´ ich wie Sankt Martin sein.

Ein bisschen so wie Martin möchte´ ich manchmal sein,

und ich möchte´ dich nicht verpetzen

oder gegen andere hetzen.

Nur ein bisschen klitzeklein, möchte´ ich wie Sankt Martin sein.

Ein bisschen so wie Martin möchte´ ich manchmal sein.

Schenkst du mir dein Vertrauen,

kannst du immer auf mich bauen.

Nur ein bisschen, klitzeklein, möchte´ ich wie Sankt Martin sein.
Und die Szene, wie Martin, der römische Soldat, seinen Mantel und sein Brot mit einem Bettler teilt, konnten die Kinder nach dem Zug am Feuer An der Waidmühl bestaunen.

(11/2009)

OGS - Kinder erhalten Sportabzeichen

Fit in den Frühling! Unter diesem Motto haben im Frühjahr OGS-Kinder unter Anleitung des Diplom-Sportstudenten Christoph Maresch für die erste Stufe des deutschen Sportabzeichens trainiert.

Kurz vor den Sommerferien war es dann soweit. In den Disziplinen 50-Meter-Lauf, 800-Meter-Lauf, Weitsprung und Weitwurf schafften 30 Kinder, darunter 5 aus der damaligen Jahrgangsstufe 1, das Sportabzeichen in Bronze.
In einer kleinen Feier bekamen die Kinder in der letzten Woche dann endlich die vom Stadtsportbund ausgestellten Urkunden und die bronzenen Abzeichen, die sich einige Kinder sofort voller Stolz ansteckten.

Stolz war zurecht auch Christoph Maresch, der die Kinder fit gemacht hat und für die Leichtathletik begeistern konnte.

(09/2009)

Schulchor tritt beim Pfarrfest St. Willibrord auf (09/2009)

Bericht und Fotos

Erstklässler üben richtiges Verhalten im Verkehr

Drei Wochen nach ihrer Einschulung übten die Erstklässler mit POK Siegfried Dobbermann in vier Gruppen das richtige Verhalten im Verkehr und auf dem Schulweg. Begleitet von ihren Klassenlehrerinnen und einigen hilfreichen Eltern übten sie im Umfeld der Schule unter anderem das richtige Queren von Straßen und Kreuzungen.
Die Gefahren beim Queren hinter parkenden Autos lernten die Kinder dabei ebenso kennen wie das richtige Verhalten am Bahnübergang.
Bei der abschließenden Fahrt mit der Euregiobahn nach Herzogenrath und zurück durften die Kinder dann sogar in das Abteil des Zugführers, der ihre neugierigen Fragen gerne beantwortete.
(09/2009)
Druckversion Druckversion | Sitemap
Grundschule Alt-Merkstein - aktualisiert 22.01.2019